Aktuelle Zeit: Sa 12. Jun 2021, 16:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Julis Fährtentagebuch
BeitragVerfasst: Mi 19. Jan 2011, 01:37 
Offline
Ordnungsphase
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:11
Beiträge: 233
Wohnort: Osterburken
Wie baut man Fährten denn auf?
Würde das gerne mit meinem Quälgeist machen :-D Nur hab ich keine Ahnung, wie ichs angehn soll?

Oder besser extra Thema? :hide

_________________
Grüßle,
Saskia mit Gina und Sun


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 19. Jan 2011, 01:37 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Julis Fährtentagebuch
BeitragVerfasst: Mi 19. Jan 2011, 07:48 
Offline
Prägephase
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Dez 2010, 11:31
Beiträge: 61
Kann ruhig hier drin bleiben, kein Problem.. ;-)

Aaalso wie fängt man an..

Am besten man legt die ersten Fährten auf weichem, etwas feuchtem u nicht zu grob geflügten Acker, dies wäre ideal..

Genial wäre es dann noch, wenn es fast windstill ist, denn der Wind trägt dazu bei, dass die beim Fährten entstehenden Duftmoleküle von der Fährte getragen werden u der Hund hat keine Chance (zu Anfang) fährtentreu, d.h. auf der Fährte bleiben u suchen, zu sein..
etwas Rückenwind geht auch (bei Gegenwind kann es dir am Anfang passieren, dass der Hund nicht mit tiefer Nase sucht)..

Am Anfang würde ich den Hund beim Legen der Fährte zusehen lassen..
So kannst du beim Legen den Hund richtig heiss drauf machen ;-)

Jede Fährte beginnt mit einem Abgang. d.h. du kennzeichnest für dich ersteinmal den Start der Fährte, ist bei mir ein Kochlöffel aus Holz den du einfach in den Boden steckst..
Dann trittst du neben dem Löffel ein Dreieck fest aus, die Spitze zeigt dabei nach vorn.. Nun legst du in das Dreieck schön viel Futterstücke (am besten eignet sich hier die Hundewurst von Vitakraft, die ist dunkel u so wird dem Hund auch nicht beigebracht nach hellen Futterbrocken zu "schauen", er soll ja "suchen")..

Nun gehst du vom Abgang aus einen Schritt u legst in jedes Trittsiegel/Stapfen/Fussabdruck in die Hacke ein Futterstück..
Zu anfang würde ich dir erstmal empfehlen eine Fährte von ca. 20 Schritten zu machen u gerade zu laufen (gerade Strecke=beim Fährten ein Schenkel)..

Zum Schluss der Fährte kannst du einen Jackpott legen.. Manche nehmen Katzenfeuchtfutter, ich nehm ne kleine Dose gefüllt mit viel von den auf der Fährte liegenden Futterstücken).. Andere Wiederum schmeissen einen Ball, musst halt gucken, was dein Hund als Jackpot mag!

Nun lässt du die Fährte 15min "ruhen" u gehst eine Runde deinen Hund lüften, so kann er sich später nur auf die Fährte konzentrieren.. :-)

_________________


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Julis Fährtentagebuch
BeitragVerfasst: Mi 19. Jan 2011, 07:57 
Offline
Prägephase
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Dez 2010, 11:31
Beiträge: 61
Wie setzt man den Hund an?
Wie läuft man eine Fährte?

Ich gehe mit Juli bis kurz vor den Abgang u lege dort ihre Fährtenleine (10m) an ihr Halsband (eignet sich besser als Geschirr, wenn du deinen Hund "sperren" musst)..
Dann fädel ich die Leine unter ihrem Bauh durch, also am Bauh lang..

Nun setze ich sie mit dem Kommando "such Fährte" am Abgang an, man kann hier gern auf den Abgang zeigen..
Achte darauf, dass der Abgang sauber u ruhig abgeschnüffel wird u die Lecker alle aufgenommen werden..

Jetzt kommt das erste Fusssiegel..
Der hund sollte ruhig jeden Fussstapfen absuchen, achte darauf..

Wird er zu schnell oder überläuft ein Futterstück, sperre ihn, d.h. du nimmst die Leine kommentarlos hoch u stoppst, keine Sorge es tut dem hund nicht weh..
Warte etwas ob Hundi von selbst wieder auf die fährte kommt, bzw. von selbst wieder anfängt zu suchen.. Wenn nicht, setzte ihn erneut an.. ;-)

Bist du am Ende beim Jackpot angelangt, gibt es Party! Ich lege Juli erst ins platz u lass sie dann im liegen die Dose futtern..

Dann nimmst du deinen Hund u gehst "angeleint" mit ihm von der Fährte weg..

Achte bitte darauf, dass der Hund danach NICHT mehr allein die Fährte nochmal absucht.. Er soll schließlich nur MIT dir fährten u NICHT im Alleingang ;-)

Bei weiteren Fragen, stehe ich gern zur Verfügung! :-)

_________________


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Wie baut man das Fährten auf?
BeitragVerfasst: Mi 19. Jan 2011, 09:50 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di 7. Dez 2010, 22:53
Beiträge: 457
Mod - on
Habe die Beiträge zum Aufbau einer Fährte aus dem Thema von getrennt, da es ja eine allg. Übersicht ist und andere User diesen Aufbau so schneller finden können
Mod - off


:klimp super Erklärung Undi, danke schön :klatsch

Eine Frage habe ich noch:
Warum ist das Sperren an Halsband einfacher wie am Geschirr? :think Das sperren ist doch ein Anhalten oder?

_________________


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie baut man das Fährten auf?
BeitragVerfasst: Mi 19. Jan 2011, 12:23 
Offline
Prägephase
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Dez 2010, 11:31
Beiträge: 61
Bumandra hat geschrieben:
Warum ist das Sperren an Halsband einfacher wie am Geschirr? :think Das sperren ist doch ein Anhalten oder?


So hast du direkte "Einwirkung" auf den Hund.. Du ziehst LEICHT die Leine straff u der Hund bekommt LEICHTEN Zug nach unten..

Am Geschirr ist es erstmal ein Gefummel, die Leine vom Rücken des Hundes unter den Bauch zu bekommen u mMn merkt der Hund mein sperren dann nicht so, wie am Halsband..

Man kann es sicher auch am Geschirr machen, bloß für MICH war das absolutes Durcheinander u Juli hatte sich mehr in der Leine verfangen, als das sie gesucht hat, es hat sie auch genervt.. ;-)

_________________


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie baut man das Fährten auf?
BeitragVerfasst: Mi 19. Jan 2011, 14:22 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di 7. Dez 2010, 22:53
Beiträge: 457
Undi & Juli hat geschrieben:
Am Geschirr ist es erstmal ein Gefummel, die Leine vom Rücken des Hundes unter den Bauch zu bekommen u mMn merkt der Hund mein sperren dann nicht so, wie am Halsband..
Danke Undi :klimp

Für's Fährten gibt es auch spezielle Geschirre, die es ermöglichen die Fährtenleine unten zu befestigen :ok wenn man diese nutzen möchte.

_________________


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie baut man das Fährten auf?
BeitragVerfasst: Mi 19. Jan 2011, 21:39 
Offline
Ordnungsphase
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:11
Beiträge: 233
Wohnort: Osterburken
Super Beitrag :klatsch
Dankeschön :) Ich werd das morgen mal probieren :yes

Sollte ich auch am Anfang die Fährte 15 Minuten ruhen lassen?

Und wie ist das später, wenn sie verstanden hat um was es geht. Dann wird nicht mehr in jeden Fussabdruck Futter gelegt oder?

Vielen Dank nochmal :) Darf ich mir die zwei Beiträge kopieren?

_________________
Grüßle,
Saskia mit Gina und Sun


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie baut man das Fährten auf?
BeitragVerfasst: Mi 19. Jan 2011, 22:16 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di 7. Dez 2010, 22:53
Beiträge: 457
Saskia hat geschrieben:
Dankeschön :) Ich werd das morgen mal probieren :yes
Wünsche dir viel Erfolg :jubel , vllt. magst ja berichten?

_________________


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie baut man das Fährten auf?
BeitragVerfasst: Do 20. Jan 2011, 00:48 
Offline
Ordnungsphase
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:11
Beiträge: 233
Wohnort: Osterburken
Klar werd ich berichten :reib

_________________
Grüßle,
Saskia mit Gina und Sun


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie baut man das Fährten auf?
BeitragVerfasst: Do 20. Jan 2011, 07:46 
Offline
Prägephase
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Dez 2010, 11:31
Beiträge: 61
Saskia hat geschrieben:
Sollte ich auch am Anfang die Fährte 15 Minuten ruhen lassen?

Ich handhabe das immer so.. Wenn ich die Lust u Zeit hab, lass ich sie ruhen.. Entscheide ich mich kurzfristig fürs Fährten, dann nicht..
In deinem Fall denke ich aber, es wäre für den Anfang besser sie erstmal 15min ruhen zu lassen.. Da haben die Bodenbakterien richtig Zeit zu mampfen u den Fährtengeruch zu bilden.. :ok

Saskia hat geschrieben:
Und wie ist das später, wenn sie verstanden hat um was es geht. Dann wird nicht mehr in jeden Fussabdruck Futter gelegt oder?

Genau, das Futter baust du dann immer mehr ab..
Ich lege nur noch sehr unregelmäßig Futter..

Saskia hat geschrieben:
Darf ich mir die zwei Beiträge kopieren?

Na klar doch.. ;-)

_________________


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Fährten im Winter?
Forum: Fährtenarbeit
Autor: Bumandra
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Hund, Erde, Liebe, NES, Bild

Impressum | Datenschutz